Die Entwicklung von einer Abfallbeseitigung hin zu einer integrierten Abfallwirtschaft mit hohem technischen, ökologischen und institutionellen Standards bringt fundamentale Anforderungen an Staat, Region, Behörden aber auch private Firmen und unterschiedliche Organisationen. Wir haben einerseits diese Entwicklung in Österreich über die letzten 25 Jahre mit gestaltet und miterlebt, aber auch Beratung in vielen anderen, vornehmlich europäischen Ländern, geleistet. Wir liefern nicht fertige Lösungen, sondern erarbeiten gemeinsam mit unseren Kunden die beste Lösung für genau ihre Herausforderungen!
  • Kontaktieren Sie uns:
  • AT
DI Dr. Christian Plas
denkstatt Austria
DI Dr. Christian Plas
Regionale Abfallwirtschaft

Abfallwirtschaftliche Planung erfolgt in Regionen, das gilt für den Verwaltungsbereich genauso wie für private Unternehmungen. Und so entstehen viele Fragen:

  • Wo stehen wir im Vergleich zu anderen Regionen, was sind sinnvolle nächste Schritte und sind diese machbar?
  • Welche Materialien möchte ich durch Recycling im Wirtschaftskreislauf halten und welche Möglichkeiten der rohstofflichen oder thermischen Verwertung gibt es für den jeweiligen Abfall?
  • Wie organisiere ich die Abfallwirtschaft in meinem Einflussbereich, im Staat, in der Region oder in meinem Unternehmen? Wie optimiere ich die Kosten?
Entwickeln sie Ihre Konzepte und Planungen mit der Unterstützung von denkstatt, die Erfahrungen aus vielen hundert Projekten zur optimalen Lösung für ihre Situation kombiniert!

Kosten-Nutzen-Analyse Abfallwirtschaft

Durch umfassende Analyse und Bewertung verschiedener abfallwirtschaftlicher Optionen im Rahmen einer Kosten-Nutzen Analyse oder Kosten-Wirksamkeits-Analyse werden volks- und betriebswirtschaftliche Effekte und Umweltauswirkungen quantifiziert und verglichen. Dadurch kann die optimale Option identifiziert werden. Die erreichbaren betriebs- und volkswirtschaftlichen Einsparungen sind oftmals enorm. denkstatt ist einer der führenden Anbieter von Kosten-Nutzen Analysen und Kosten-Wirksamkeits-Analysen.

Abfallwirtschaftsmodell – AWM

Welche Abfallmengen sind relevant, wo entstehen sie und wo führen sie hin? Was passiert mit den Abfällen in Anlagen und Anlagenteilen, welche Emissionen entstehen und wie hoch sind am Ende die Kosten? All diese Fragen, ob regionale Abfallwirtschaft oder Situation im Betrieb eines Entsorgers lassen sich mit dem „Waste Management Tool“ von denkstatt beschreiben, controllen und die Zukunft mittels Szenarien planen. Das Tool wurde für das österreichische Umweltministerium zur Umsetzung der Deponieverordnung entwickelt und erfolgreich eingesetzt!

Feasibility-Studien

Was ist unter der gegebenen Situation machbar? Wie genau soll ein Projekt umgesetzt werden, welche Chancen und Risiken ergeben sich? Treffen sie Ihre Entscheidung für abfallwirtschaftliche Projekte nicht aus dem Bauch heraus, sondern nach einer genauen Analyse. Wir prüfen genau die Fragen, die für Ihr Projekt entscheidend sind und halten so den Aufwand begrenzt. Viele Beispiele beweisen, dass kompetente Vorplanung die effizienteste Maßnahme eines Projektes ist.

Betriebliche Abfallwirtschaft

Bis zu 40% weniger Entsorgungskosten. Das konnten wir bereits an mehr als 1.000 betreuten Firmenstandorten umsetzen und im Regelfall haben sich „unsere Kosten“ mit den Einsparungen nach kürzester Zeit – meist innerhalb eines Jahres – amortisiert. Eine Win-Win Situation für alle. Die nachhaltige Kostenreduktion sichern wir durch laufendes Controlling nach der Umsetzung sowie durch Bestpreisgarantie bei den Entsorgungskosten ab.

Ressourcenmanagement

Der geplante Umgang mit Rohstoffen, z.B. Metalle, seltene Erden, Rohöl oder biogene Materialien gewinnt rasant an Bedeutung. Wo liegen Ihre Abhängigkeiten, aber besonders auch Möglichkeiten, um die für Ihren Betrieb benötigten Rohstoffe optimal zu bewirtschaften? Wir unterstützen Sie dabei Kosten und Risiken eingeschränkter Rohstoff-Verfügbarkeiten zu minimieren.

Optimierung der Verpackungsbewirtschaftung

Je stärker der Wettbewerb, desto wichtiger ist perfektes Packaging Management. Vor allem auch angesichts der Dynamik der mitteleuropäischen Abfallwirtschaft, die Konsequenzen schwer vorhersehbar macht, dazu zählen: Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen, Umstellungen in den Sammelsystemen, Schwankungen von Rohstoffpreisen sowie technische Weiterentwicklungen. Als unabhängiger Berater geben wir Ihnen hier Sicherheit, indem wir im Vorfeld einer Umstellung alle wesentlichen Faktoren analysieren, den Markt evaluieren und Ihnen die richtigen Perspektiven eröffnen.

Non Product Costing – NPC

In Non Product Costing – Projekten werden die Kosten für Abfälle, Abwässer und Abluft (Non Products) betriebswirtschaftlich richtig berechnet und zugeordnet. Dadurch können Potenziale zur Kostensenkung genutzt werden, die dem gängigen Controlling verborgen bleiben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen